Verfilmte Industriegeschichte Großschönau´s

Mitte der 60er Jahre entstand ein Werbefilm für Großschönau. Da Tourismus zu diesem Zeitpunkt nur eine untergeordnete Rolle spielte, konzentriert sich der Film auf die Industrie unseres Ortes. Beginnend mit einer kleinen Geschichte in welcher sich zwei Freundinnen schreiben erzählt der Film, mit einer Länge von 18 Minuten, von der Entstehung der Leineweberei über die Industrialisierung bis zur Verstaatlichung mit den damals üblichen „Grunderwähnungen“. Im Film geht es aber nicht nur um die Textilindustrie sondern alle Großschönauer Unternehmungen finden Platz. 


Der Film wurde vom ortsansässigen und bekannten Fotografen Günther Heidisch-Becker gedreht. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die Veröffentlichungsrechte an seinen Sohn!

„Industriegeschichte Großschönau“



Bilder zum Film Industriegeschichte

Ende der 50er, Anfang der 60er Jahre entstand ein Werbefilm für Großschönau. Da Tourismus zu diesem Zeitpunkt nur eine untergeordnete Rolle spielte, konzentriert sich der Film auf die Industrie unseres Ortes. Beginnend mit einer kleinen Geschichte in welcher sich zwei Freundinnen schreiben erzählt der Film, mit einer Länge von 18 Minuten, von der Entstehung der Leineweberei über die Industrialisierung bis zur Verstaatlichung mit den damals üblichen „Grunderwähnungen“. Im Film geht es aber nicht nur um die Textilindustrie sondern alle Großschönauer Unternehmungen finden Platz. Das Video findet Ihr HIER





Artikel teilen:

finde uns bei Facebook

aus unserer Galerie

Im März in Großschönau - der Winter sagt Adieu

zur Galerie