Umgebung von Großschönau

Unter dem Punkt Umgebung von Großschönau möchte ich Ihnen einige Ziele in der nahen und fernen Umgebung vorstellen. Beginnen wir bei den Städten welche sich in der Oberlausitz befinden. Großschönau´s nächste Stadt ist die Stadt Zittau (viele Infos rund um die Stadt im Menüpunkt –Stadt Zittau). Man erreicht sie von Großschönau kommend bequem mit dem PKW. Gerade mal 15Kilometer trennen Zittau von Großschönau. Die Stadt bietet seinen Besuchern viel sehenswertes. Neben dem berühmte Zittauer Fastentuch im Museum „Kirche zum heiligen Kreuz“ gibt es noch das kulturhistorische Museum Franziskanerkloster sowie das Museum für Geologie in der Südoberlausitz. Sehenswert sind die Blumenuhr, der Weinaupark mit Tierpark und die historische Altstadt. Wenn Sie ihren Urlaub in Großschönau verbringen sollten Sie auf jeden Fall der Stadt Zittau einen Besuch abstatten. 

Rund 30 Kilometer nördlich von Zittau finden Sie die Stadt Görlitz. Auf dem Weg kommen Sie am ehemaligen Braunkohlentagebau Hagenwerder vorbei. Im Moment befindet sich dieses zukünftige Ferienparadies noch in der „Entstehungsphase“. Aber es lohnt sich an den ausgeschilderten Plätzen einen Blick auf den „Berzdorfer See“ zu werfen. Nach Fertigstellung fasst der See 330Millionen Kubikmeter Wasser auf 960 Hektar Fläche. Die größte Tiefe des Sees ist mit 67 Meter angegeben. Auf der Webseite des Verein bergbaulicher Zeitzeugen Berzdorf — Oberlausitz e.V. finden Sie viele weitere Informationen rund um den Berzdorfer See.

Nun aber fahren wir weiter nach Görlitz. Auf ihrer Internetseite begrüßt Sie Görlitz mit den Satz „Görlitz punktet nicht nur mit seiner grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, sondern auch mit einer reichen Kultur– und Bildungslandschaft und mit einer Innenstadt, die zu großen Teilen saniert ist. Bauwerke aus Gotik, Renaissance, Barock, Gründerzeit und Jugendstil sind original erhalten. Lassen Sie sich überraschen.“ Ein Besuch in der Oberlausitz sollte auch immer mit einem Besuch in der Stadt Görlitz verbunden sein. Was es in Görlitz noch alles gibt erfahren Sie auf der Seite [Stadt Görlitz] 

Verlassen wir nun Görlitz und Fahren nach Bautzen. Die Stadt an der Spree liegt etwa 50 km östlich von Dresden am Übergang des Lausitzer Berglandes in das Tiefland im Norden im Naturraum des Oberlausitzer Gefildes. Nördlich der Stadt befindet sich Talsperre Bautzen welche im Sommer zum Baden einlädt. Wer in Bautzen zu Gast ist sollte die Museen wie zum Beispiel das sorbische Museum Bautzen auf der Ortenburg , die Domschatzkammer St. Petri und die alte Wasserkunst besuchen. Bei einem Stadtbummel durch die „Stadt der Türme“ kommen Sie am Reichenturm – den „schiefen Turm von Bautzen“ als bekanntesten Turm der Stadt vorbei. Die sehenswerte Altstadt von Bautzen lädt ihre Gäste in vielen Cafés und Bars zum verweilen ein. Wer gern auf „Shoppingtour“ geht ist im „Kornmarktcenter“ richtig. Unter dem Punkt [Stadt Bautzen] finden Sie jede Menge Information über diese schöne Stadt. Wer nochmehr wissen möchte kann die Internetseite der Start Bautzen besuchen. In Bautzen endet nun die kleine Städtetour in der Oberlausitz.

Das Zittauer Gebirge ist das nächste Ziel. Wer weniger mit dem Stadttourismus im Sinn hat und lieber die Natur genießt ist im Zittauer Gebirge richtig. Hier gibt es nicht nur alle Möglichkeiten für Wanderfreunde sondern es wartet auch für Gäste ohne Wanderambitionen mit jeder Menge Angebote auf. Einige Wanderziele sind auf grussschiene.de sehr gut Beschrieben. Unter Urlaub bei uns – Wandern im Zittauer Gebirge, gibt es zahlreiche Wandervorschläge. Wer, wie oben schon erwähnt, lieber kurze Touren unternehmen möchte denen sind die Vorschläge unter Urlaub bei uns -  Ausflugsziele zu empfehlen. So kann man zum Beispiel mit der „Bimmelbahn“ ins Gebirge fahren und in den vielen Gasthäusern einfach nur entspannen und den Tag genießen. Alle Orte des Zittauer Gebirges, von Jonsdorf über Oybin, Lückendorf und Waltersdorf sind sehenswert und sollten von jeden Gast besucht werden. Was die einzelnen Orte zu bieten haben, finden Sie in den Punkten [Urlaub bei uns]. 

Ich hoffe, dass ich Ihnen auf den folgenden Seiten viele Informationen geben kann welche Ihnen helfen, Ihren Urlaub in Großschönau, Waltersdorf und seiner Umgebung zu planen. Ich würde mich freuen, Sie in der südlichen Oberlausitz begrüßen zu können. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie sich gern in den Touristeninformationen oder auch bei mir melden. Mich erreichen Sie unter der Rufnummer 035841 67 777 und natürlich über die im Impressum genannte Adresse.

Bilder Schmalspurbahn: Mit freundlicher Genehmigung SOEG Zittau 



Artikel teilen:

Anzeige

aus unserer Galerie

Ausblicke von der Lausche im Mai 2014

zur Galerie